H-Wurf - appenzeller_sennenhunde

Appenzeller Sennenhunde vom Treuenbrietzener Land
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Es ist wirklich kaum zu glauben,aber wir bekommen in wenigen Tagen unseren H-Wurf.
Und natürlich sind hier auch die Infos dazu.Unser Deckrüde ist Caspar von den Borkenbergen,mit tollem Wesen,kräftigem Knochen und sehr sportlich trotz seiner 11 Jahre.Ja ihr habt richtig gehört,er ist schon 11Jahre jund und echt fit.Wir haben uns bewußt für ihn entschieden,er hat noch keine Nachkommen und wir möchten auch Rüden die noch nicht zum Deckeinsatz gekommen sind eine Chance geben.Da alle Werte zusammen gepasst haben,und sie ihn sofort beim ersten Treffen um die Pfote gewickelt hat freuten wir uns riesig als auf dem Ulrtaschallbild lauter kleine Zwergis zusehen waren.
Unser Friedchen zeigt sich schon mit sehr dickem Bauch,und die letzten Tage sind sehr anstregend für sie.Die Zwergis boxen und treten mächtig gegen den Bauch.Und wenn ihr den Blick von ihr seht dann steht darin oft geschrieben:,,Mensch was habt ihr nur mit mir gemacht Frauchen."Unseren Wildfang so ruhig zusehen,nicht mehr hinter Vögel hinterher jagend und langsam vor sich hin trottend ist echt ungewohnt.Aber ich bin mir sicher sofern die 5kg Übergewicht runter sind zeigt sie sich wieder gewohnt in Talibanmanier.
Nun sind sie da unsere H-chens.
Am 58.zigsten Tag wollten sie einfach nicht mehr warten.Und so kamen sie mit Turbogeschwindigkeit auf die Welt gesaust.
Holli kam um 18.41 Uhr und Honey um 00.40 Uhr wir begannen mit einem Mädel und ein Mädel machte den Abschluss.
Nach Holli folgten:Hoki,Hilli,Hermine,Henry,Hayo,Hailey,Hugo und wie gesagt,Honey. Frieda war eine ganz besorgte Mama und machte natürlich alles anders als alle Hündinnen die bisher bei uns geworfen haben.Sie fand die Wurfkiste doof,und wollte unbedingt im Ehebett
die Welpen zur Welt bringen. Nein,als das geht ja man garnicht. Und von wegen keinen Hunger oder Durst,sie trank in den
6 Stunden 2 Liter 1,5 H-Milch.Schlabberte 500g Hüttenkäse und diverse Leckerlis.Typisch unsere Frieda sie ist und bleibt
etwas ganz besonderes.
Und nun möchtet ihr bestimmt Bilder sehen.
Die erste Woche haben die Zwergis perfekt gemeistert.Frieda ist eine super tolle Mama, nichts mehr da mit Taliban im Gegenteil.Eigentlich ist sie eine ganz zärtliche Mama allerdings manchmal mit grobmotorischen Eigenschaften.Aber alle müssen lernen und wir wollen uns mal nichts vormachen.Es ist nicht gerade einfach,wenn 9 kleine Zwergis umherwackeln,da eine freie Stelle zum hinlegen zu finden.
Das nennt man Zimmerservice.Natürlich ist Frieda im Moment immer noch ständig in der Wurfkiste,und deshalb bekommt sie auch schon mal das Mittagessen im Bett serviert!
Appenzeller Sennenhunde
Ines Stobinski
Hans-Grade Weg 26
14929 Treuenbrietzen
Telefon: 033748/10865
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü